Räucherstäbchenfreie Meditation

Meditation umfasst eine Vielzahl von Methoden, um innere Einkehr zu halten, um sich von belastenden Situationen zu distanzieren, um sich selber kennen und lieben zu lernen, um dem eigenen Leben mehr Klarheit und Tiefe zu geben.

Was man für mein Konzept der Räucherstäbchenfreien Meditation alles nicht machen muss (aber nach Belieben machen kann):

  • Räucherstäbchen anzünden
  • unbequeme Sitzhaltungen einnehmen
  • seinen Glauben aufgeben
  • sich Halbedelsteine auf den Bauch legen
  • verstehen, was der Mensch mit einer Lotusblume gemeinsam hat.

Meine Methode ist durch Byron KatieDavid Deida und Eckhard Tolle beeinflusst.
Sie ist leicht zu verstehen und täglich leicht anzuwenden. Ich benutze eine Sprache, die einem modernen Westeuropäer leicht zugänglich ist.